Wieso Du keinen eigenen Blog / Dein eigenes Start-up / Deinen eigenen Youtube-Channel startest!

Aktualisiert: Mai 10


Ich habe vorhin zufällig mit einer Freundin über das Thema geredet. Sie studiert ebenfalls im Fachbereich der Gesundheits- und Ernährungswissenschaften und ist sehr passioniert zugange. Da Englisch ihre Muttersprache ist und sie die Expertise hat, hilft sie mir bei den Übersetzungen meiner Texte vom Deutschen ins Englische. Anfang der Diskussion war, dass sie meinen Blog (auch wenn es erst der Anfang ist) toll findet und ebenfalls seit Jahren darüber nachdenkt etwas eigenes zu starten es aber nicht macht, weil sie Angst hat, jedoch nicht weis wieso sie überhaupt Angst hat. Dazu habe ich ihr folgendes geantwortet: Ich habe das gleiche Problem gehabt und 5 Jahre lang darüber nachgedacht meinen eigenen Blog zu starten und habe mich nicht getraut. Außerdem hat es mich ebenfalls 5 Jahre lang gekostet mich zu motivieren diese große Asien/Australien-Reise in Angriff zu nehmen, weil mich mehrere Dinge, jedoch vor allem gesellschaftliche Normen in Deutschland zurückgehalten haben. Ich hatte auch irgendwo Angst diese Reise in Angriff zu nehmen, weil sie vielleicht nicht so werden könnte, wie ich es mir vorgestellt habe und ich doch nicht meine Ziele erreiche. Was für ein Bullshit. Angst existiert nicht in der realen Welt, sondern nur in deinem Kopf! Woher kommt deine Angst deinen eigenen Blog zu starten? Du hast dich so sehr mit deiner “Ernährungs-Experten”-Rolle (oder was auch immer dein Ego dir erzählt, was und wer du bist) identifiziert, dass du Angst hast diese Identität zu verlieren. Unser Ego ist ein sehr starkes Instrument, dass uns unsere Glaubenssätze immer und immer wieder in den Kopf spielt. Das Problem ist, dass es kein “normal” und keine Realität in dem Sinne gibt, da jeder seine eigene Realität hat und die Welt auf seine eigene subjektive Weise betrachtet. Das Reisen hat mir definitiv die Angst vor vielen Dingen genommen und einige Dinge gezeigt: -Angst existiert nur in meinem Kopf und ist nicht real - Es kommt selten so wie man es sich vorstellt und das ist auch völlig in Ordnung - Keiner interessiert sich für meinen Scheiß und wenn ich “versage”, interessiert sich immer noch keiner für meinen Scheiß, also ändert sich nichts -Die Einzigen, die sich wahrhaftig für die interessieren ist dein Inner Circle und dieser wird dich so oder so lieben Es ist auch einfacher von einer Sache zu träumen und sich die Möglichkeit des Traums zu bewahren anstatt auf die Fresse zu fliegen und zu merken, dass man es doch nicht so drauf hat wie man dachte, denn dann könnte ja deine künstlich aufgebaute Identität zerbrechen. Auf der anderen Seite: Vielleicht kannst du ja wirklich etwas kreieren, was Leute einen Mehrwert gibt und sie bedanken sich dafür und du hast jemandem einen neuen Blickwinkel auf ein bestimmtes Thema verschaffen können. Vielleicht schaffst du es ja viele Leute mit deinem Scheiß zu erreichen und etwas Positives in ihrem Leben zu bewegen. Falls nicht, hast du wahrscheinlich etwas Zeit investiert und bist “gescheitert”. Jedoch hast du auch sehr viel gelernt und außerdem weniger Zeit damit verschwendet den Content von anderen Leuten zu konsumieren. Du würdest ohnehin nur in der Zeit, in der du selbst Content kreieren könntest, den Content von anderen Leuten konsumieren. Ich habe vor 2 Woche einen Satz in einem Buch gelesen, der besagt hat: In dem Moment, wo du den Content von anderen Leuten konsumierst, kreierst du nichts, denn du bist nur ein Konsument”. Es hat bei mir irgendwie Klick gemacht, denn ich habe Monate lang auf diesen Moment gewartet, dass irgendetwas vom Himmel fällt, das mir Motivation schenkt. Natürlich ist es nice die ganze Zeit an schönen Stränden zu sein und auf Parties zu gehen, aber wenn du jemand bist, der einen Purpose in seinem Leben sucht, dann fühlst du auch, dass du deine Zeit verschwendest und es tritt Leere ein. Außerdem interessiert es auch keinen Arsch, ob du ein neues Kleid hast oder schon wieder an einem schönen Strand bist. In dieser Nacht habe ich sehr viele Ideen aufgeschrieben und in den nächsten 2 Tagen meine komplette Seite aufgezogen. Klar es gibt auch Leute, die es genießen können einfach zu chillen und Jahre lang nichts zu machen und das ist auch völlig in Ordnung und ich beneide es irgendwo. Wenn du jedoch auch eine motivierte Person bist, die nach einem Purpose sucht, dann kann ich dir sagen, dass es nichts Geileres gibt, als jeden Tag aufzustehen und ganz genau zu wissen, wieso man eigentlich aufsteht und was man genau zu tun hat um eine klitzekleinen Schritt weiter in die richtige Richtung zu gehen. Ich hoffe ich konnte dir helfen ein paar Dinge zu reflektieren und deine Glaubenssätze einmal zu hinterfragen :)



Ist heute endlich dieser eine Tag oder ist es wieder morgen?

7 Ansichten

mynutritionblog

©2020 content created by Konstantin Morozan.